Unsere Wohnberatung bietet zugehende, kostenlose Beratung und Hilfe für Menschen im Paderborner Kreisgebiet, die im Alter, bei Pflegebedürftigkeit oder mit Handicaps so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben möchten. Im Sinne eines komfortableren Wohnens beraten wir auch gern unabhängig von konkreten Einschränkungen zum Thema Barriereabbau.

Wir beraten Sie auf Wunsch zu Hause und zeigen Ihnen auf, wie Sie Ihre Wohnverhältnisse an die eintretende Pflegebedürftigkeit oder ein Handicap anpassen können und sich dabei das mögliche Maß an Selbstständigkeit erhalten. Bei einer bereits bestehenden Pflegesituation können Anpassungen eine Überforderung vermeiden.

In unseren Gesprächen beantworten wir Ihnen und Ihren Angehörigen konkret folgende Fragen:

Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt? Was sind optimale Lösungen, welche die Günstigsten? Mit wem kann oder muss ich für die Planung sprechen?
Sollten Hilfsmittel nötig sein, helfen wir bei der Beschaffung. Bei notwendigen Umbaumaßnahmen erarbeitet unser Architekt konkrete Vorschläge. Dies kann bspw. der Bau einer Rampe oder eine bodengleiche Dusche sein. Insbesondere die Badezimmer oder die Wohnungszugänge spielen bei Pflegebedürftigkeit eine wichtige Rolle.
Wir klären, ob es für die bei Ihnen eingeleiteten Umbaumaßnahmen Zuschüsse gibt oder informieren über günstige Darlehen. Falls Sie bspw. Ihr Bad ohne eine festgestellte Pflegestufe umbauen möchten, helfen wir Ihnen bei der Umsetzung. Bei anstehenden Gesprächen mit Handwerkern oder Vermietern stehen wir Ihnen ebenfalls zur Seite.

Unsere Besuche finden morgens und nachmittags statt, die Uhrzeit kann flexibel vereinbart werden. Ein Beratungsgespräch dauert in den meisten Fällen etwa eine Stunde.

Nach unserem Besuch können Sie in Ruhe überlegen, welche Vorschläge für Sie passend sind. Bei weiteren Fragen helfen wir Ihnen selbstverständlich weiter.

Sollten Sie persönlich in die Beratungsstelle kommen, sprechen Sie bitte vorab einen Termin mit uns ab.