Zielgruppe  

Du bist

 mindestens 18 Jahre alt und (werdende) Mutter – in Absprache mit dem
     Jugendamt auch jünger.
 wünscht gezielte Hilfen, um wieder für dich selbst und dein Kind
     sorgen zu können.
 kannst nicht an deinem jetzigen Wohnort bleiben oder möchtest dich
     nach einem Heimaufenthalt auf Deine eigenen Füße stellen.
 lässt deine psychische Erkrankung gut mit einer abgestimmten
     Medikation psychiatrisch behandeln.
 suchtkrank und befindest dich bereits in einer erfolgversprechenden
     ärztlich begleiteten Substitutionsbehandlung. Du möchtest die damit
     verbundenen Chancen für dich und dein Kind nutzen.
     Idealerweise hast du bereits eine stationäre Entwöhnungsbehandlung
     abgeschlossen.

Wir erwarten

 den freiwilligen Entschluss zu uns zu kommen.
 den Willen zur aktiven Mitarbeit, um deine persönliche und soziale
     Situation zu verändern und zu verbessern.
die Bereitschaft, die Haus- und Gemeinschaftsordnung einzuhalten und
     an allen verbindlichen Programmpunkten teilzunehmen.
 die Einhaltung ärztlicher Auflagen im Rahmen einer stattfindenden
     Substitutionsbehandlung.
 ein erkennbar eigenes Bemühend sich mit einer Suchtkrankheit
     auseinander zu setzen.

Kosten/ Finanzierung

Unsere Hilfe und deine Unterhaltskosten werden während der Maßnahme über das Jugendamt finanziert.