Zielgruppe

Sie

 sind männlich und volljährig.

 sind alleinstehend und wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit
     bedroht.
 sind nach Haft, einer Nachsorge oder einer anderen Einrichtung in
     ungesicherten Lebensverhältnissen.
 sind in Haft und erfüllen die Voraussetzungen für eine mögliche
     Haftverkürzung bzw. zur U-Haft-Vermeidung.
 möchten einen Neustart in ein selbständiges Leben zunächst mit
     sozialarbeiterischer Hilfe in einer betreuten Wohnform absichern.
 sind bereit, sich aktiv mit Ihren Lebensumständen auseinander-
     zusetzen.

 haben keine akute psychische Erkrankung, keine behandlungsbedürftige
     Abhängigkeitserkrankung und haben keine Sexualstraftat begangen.

Kosten/ Finanzierung

Jeder Bewohner zahlt im Monat eine Warmmiete und hinterlegt eine Monatsmiete als Kaution. Der Lebensunterhalt wird aus eigenem Einkommen (ALG, Lohn, Rente, Grundsicherung) bestritten.

Die Kosten der teilstationären Hilfe übernimmt in der Regel der Sozialhilfeträger. Die Beantragung erfolgt über die ‚Beauftragte Stelle‘ des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, die Sie beim Kreis Paderborn unter Tel. 05251/308-292 erreichen. Gerne informieren wir Sie näher und helfen Ihnen bei der Kontaktaufnahme.