Die psychosoziale Alltagsbegleitung bei Sucht (B2.ABS) ist ein erweitertes Angebot des B2.Streetwork und bietet niedrigschwellige Hilfen in Not- und Krisensituationen an. Die B2.ABS richtet sich in erster Linie an Gäste des
10x10general B2.Streetwork, die einen intensiveren Beratungsbedarf haben, der nicht über den Regelbetrieb der Einrichtung abgedeckt werden kann.

Das Ziel ist, die Lebenssituation drogenabhängiger und substituierter Menschen zu verbessern oder zu stabilisieren, indem Lösungen erarbeitet und umgesetzt werden. Konkret unterstütze ich dich dabei, deine persönliche Veränderungsmotivation umzusetzen und soziale, psychische oder gesundheitliche Probleme zu bewältigen. Art und Umfang der Hilfe richten sich dabei ganz nach deinem individuellen Hilfebedarf und deinen persönlichen Ressourcen. Die Beratung kann ein spontanes, einzelnes Gespräch sein, aber auch einen längerfristigen Prozess umfassen.

Die B2.ABS unterstützt dich bei der Wohnungs- und Arbeitssuche oder hilft, alle nötigen Anträge bspw. für den Erhalt von Leistungen oder einer Krankenversicherung zu stellen. Bei Fragen zur Substitution oder Schwierigkeiten während der Behandlung biete ich Antworten und Lösungen. Gemeinsam finden wir Auswege und erarbeiten Hilfen, um deinen Alltag zu bewältigen. Insbesondere bei seelischen und psychischen Belastungen oder bei Rückfällen und persönlichen Krisen stehe ich dir zur Seite. Im Fall von Überschuldung leite ich erste Schritte in die Wege, um eine weitere Verschuldung zu vermeiden.
Bei Bedarf organisiere ich weitere Hilfen von Beratungsstellen, Behörden oder sozialen Hilfeeinrichtungen oder helfe bei der Vermittlung in eine ärztliche Substitutionsbehandlung, eine Entgiftungseinrichtung oder eine andere Institution der Drogenhilfe.

Die Beratung ist niedrigschwellig und akzeptanzorientiert, d.h. du musst keinerlei Vorleistungen oder Bedingungen erbringen. Ich unterstütze dich in deiner momentanen Lebenssituation, unabhängig davon, ob du im Augenblick clean bist, Drogen konsumierst oder substituiert wirst. Die Beratung ist kostenlos.

Selbstverständlich bin ich an die gesetzliche Schweigepflicht gebunden, so dass keine Inhalte der Beratung nach außen getragen werden.