Unsere Wohnberatung bietet zugehende, kostenlose Beratung und Hilfe für Menschen im Paderborner Kreisgebiet, die im Alter, bei Pflegebedürftigkeit oder mit Handicaps so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben möchten.

Wir beraten Sie auf Wunsch auch zu Hause und zeigen Ihnen auf, wie Sie Ihre Wohnverhältnisse an die eintretende Pflegebedürftigkeit oder ein Handicap anpassen können und sich dabei das mögliche Maß an Selbstständigkeit erhalten.

In unseren Gesprächen beantworten wir Ihnen und ihren Angehörigen konkret folgende Fragen:

Ist eine Pflegestufe vorhanden oder sollte sie beantragt werden? Welche Hilfen kann ich ggf. bei Pflegebedürftigkeit oder Demenz in Anspruch nehmen und wie kann ich mich als Angehöriger entlasten?
Sollten Hilfsmittel nötig sein, helfen wir bei der Beschaffung. Bei notwendigen Umbaumaßnahmen erarbeitet unser Architekt konkrete Vorschläge. Dies kann bspw. der Bau einer Rampe oder eine bodengleiche Dusche sein. Insbesondere die Badezimmer oder die Wohnungszugänge spielen bei Pflegebedürftigkeit eine wichtige Rolle.
Wir klären, ob es für die bei Ihnen eingeleiteten Umbaumaßnahmen Zuschüsse gibt oder informieren über günstige Darlehen. Falls Sie bspw. Ihr Bad ohne eine festgestellte Pflegestufe umbauen möchten, helfen wir Ihnen bei der Umsetzung.

Zusätzlich beraten wir Sie bei Fragen zur Patientenverfügung, zur Betreuungsvollmacht und zur Vorsorgevollmacht.

Unsere Besuche finden in der Regel montags bis donnerstags morgens gegen 10 Uhr und nachmittags gegen 14 Uhr statt. Die Gespräche dauern etwa 1-2 Stunden.

Nach unserem Besuch können Sie in Ruhe überlegen, welche Vorschläge für Sie passend sind. Bei weiteren Fragen helfen wir Ihnen selbstverständlich weiter.