Die Erste Adresse bietet zehn Einzelzimmer zur vorübergehenden Nutzung für Alleinstehende in schwierigen Übergangssituationen. Insgesamt gibt es 10 möblierte Wohnplätze mit gemeinschaftlichen Versorgungsräumen wie Küche und Bad.

Für den Fall, dass sozialarbeiterische Hilfen erforderlich sind, kann bspw. die ambulante Hilfe des 10x10general Ambulant Betreuten Wohnens (Sozial) genutzt werden. Ein Kontaktbüro, mit dessen Hilfe entsprechende Unterstützung beantragt werden kann, befindet sich im Erdgeschoss des Hauses. Die Erste Adresse selbst bietet keine pädagogische Begleitung.

Die Nutzungsdauer ist befristet auf bis zu drei Monate und kann nur bei rechtzeitiger Planung und Absprache in Ausnahmefällen verlängert werden. Voraussetzung ist in jedem Fall die Einhaltung der Hausordnung.